Chronischer Stress und Gesundheit

Chronische Stressbelastung durch langandauernde Umstände wie zum Beispiel Arbeitsüberlastung Arbeitslosigkeit oder Pflege eines erkrankten Angehörigen sind schon seit längerem als Auslöser gesundheitlicher Beeinträchtigungen identifiziert. Die zugrundeliegenden Mechanismen sind jedoch immer noch nicht im Detail aufgeklärt, obwohl es eine ganze Reihe vielversprechender Kandidatenmechanismen gibt. Am Lehrstuhl Gesundheitspsychologie untersuchen wir chronisch unterschwellige Entzündungsprozesse als zentrales Bindeglied zwischen chronischer Stressbelastung und Gesundheitsbeeinträchtigungen und untersuchen hier sowohl psychologische als auch biologische Determinanten der Entzündung bei Menschen mit chronischem Stress.

Projekte:

Chronischer Stress hat viele negative Konsequenzen. Eine der gravierendsten jedoch besteht in der erhöhten Entzündungsaktivität, die auf chronischen Stress erfolgen kann. Diese Entzündungsprozesse spielen deshalb eine so entscheidende Rolle, da sie wiederum Krankheiten bedingen, die nicht selten zu einer Verringerung der Lebenserwartung führen. Folglich ist es von enormer Bedeutung, Faktoren zu ermitteln, die vor der stressbedingten Erhöhung der Entzündungsparameter…

Mehr Informationen

In Zusammenarbeit mit Dr. George Slavich von der UCLA arbeiten wir an einer Übersetzung und Evaluierung des Stress and Adversity Inventory (STRAIN) in deutscher Sprache.

Der STRAIN ist ein vollständig online zu bearbeitender, automatisierter und adaptiver Stress-Fragebogen, mit dessen Hilfe Stressereignisse über die gesamte bisherige Lebensspanne erfasst werden. Es werden akute sowie…

Mehr Informationen

In weiterer Zusammenarbeit mit Dr. George Slavich von der UCLA arbeiten wir an einer Validierung des Stress and Adversity Inventory (STRAIN) mit Parametern des Herz-Kreislauf- und des Immunsystems.

Der STRAIN ist ein vollständig online zu bearbeitender, automatisierter und adaptiver Stress-Fragebogen, mit dessen Hilfe Stressereignisse über die gesamte bisherige Lebensspanne erfasst werden.…

Mehr Informationen

Beteiligte Wissenschaftler: